Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der Nacht zum Sonntag wird der Mond so gross erscheinen wie im gesamten Jahr nicht mehr. Grund: Er erreicht am Samstag um 19.10 Uhr die Vollmondposition und kommt eine Stunde später mit nur 356'580 Kilometern Entfernung der Erde so nahe wie seit 18 Jahren nicht mehr.

"An diesem Wochenende wird der Mond für uns Erdenbewohner deshalb etwa 14 Prozent grösser sein und durch die Nähe sogar 30 Prozent heller scheinen, als wenn er auf seinem weitest entfernten Punkt stehen würde", erklärte der deutsche Wetterexperte Michael Klein in einer Mitteilung vom Freitag. Die Umlaufbahn des Mondes ist nicht kreisrund sondern schwankt zwischen 356'000 und 407'000 Kilometern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS