Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Hoffenheim befindet sich weiter auf Champions-League-Kurs. Das Team von Julian Nagelsmann setzt sich in der 26. Runde auswärts gegen Tabellennachbar Hertha Berlin mit 3:1 durch.

Hertha hingegen hat im Rennen um einen Champions-League-Qualifikationsplatz einen herben Rückschlag erlitten. Die fünftklassierten Hauptstädter, die bislang erfolgreichste Heimmannschaft dieser Bundesliga-Saison, kassierten erst die zweite Niederlage im eigenen Stadion.

Dabei hatte es für die Berliner zunächst gut ausgesehen. In der 32. Minute erzielte der slowenische Aussenverteidiger Pekarik, der zuvor in 150 Bundesligaspielen ohne Tor geblieben war, die 1:0-Führung. Aber noch vor der Pause glich Kramaric mittels Handspenalty für Hoffenheim aus. Der Kroate, dem in der 85. Minute ein weiteres Tor gelang, hat in dieser Saison schon zehnmal getroffen.

Unglücksrabe des Tages war Maximilian Mittelstädt, der in der 58. Minute nach einem Foul die Gelb-Rote Karte sah. Der 20-jährige Verteidiger mit erst einem Dutzend Einsätzen in der Bundesliga hatte zuvor schon den Handspenalty verschuldet. Es war ein mehr als verdienter Sieg für die Gäste aus dem Kraichgau. Ehe Süle eine Viertelstunde vor Schluss die Hoffenheimer 2:1 in Führung brachte, hatten sie noch dreimal die Torumrandung getroffen.

Kurztelegramm und Rangliste:

Hertha Berlin - Hoffenheim 1:3 (1:1). - 42'401 Zuschauer. - Tore: 32. Pekarik 1:0. 39. Kramaric (Handspenalty) 1:1. 76. Süle 1:2. 86. Kramaric 1:3. - Bemerkungen: Hertha ohne Lustenberger (verletzt) und Stocker (Ersatz), Hoffenheim mit Zuber, ohne Schwegler (Ersatz) und Schär (nicht im Aufgebot). 58. Gelb-Rot Mittelstädt (Hertha). 66. Latten- und Pfostenschuss Kramaric (Hoffenheim). 68. Pfostenschuss Demirbay (Hoffenheim).

Rangliste: 1. Bayern München 25/62 (61:13). 2. RB Leipzig 25/49 (43:28). 3. Hoffenheim 26/48 (49:26). 4. Borussia Dortmund 25/46 (54:27). 5. Hertha Berlin 26/40 (35:33). 6. 1. FC Köln 25/37 (37:29). 7. Eintracht Frankfurt 25/36 (26:27). 8. SC Freiburg 25/35 (32:42). 9. Schalke 04 25/33 (32:27). 10. Borussia Mönchengladbach 25/32 (30:34). 11. Bayer Leverkusen 25/31 (37:40). 12. Mainz 05 25/29 (33:41). 13. Werder Bremen 25/29 (34:44). 14. Augsburg 25/29 (24:34). 15. Wolfsburg 25/29 (23:34). 16. Hamburger SV 25/27 (24:46). 17. Ingolstadt 25/19 (23:42). 18. Darmstadt 25/15 (17:47).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS