Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Deutschland - Fortuna Düsseldorf kehrt nach 15 Jahren und einem Skandal-Spiel in die 1. Bundesliga zurück.
Im Barrage-Rückspiel gegen den Bundesligisten Hertha BSC machte der zweifache Cupsieger nach dem 2:1 im Hinspiel mit einem 2:2 den Aufstieg perfekt. Dabei stand die Begegnung mehrfach vor dem Abbruch. Erst schossen Berliner Fans zahlreiche Leuchtraketen aufs Feld, in der Nachspielzeit stürmten Düsseldorfer Anhänger vorzeitig auf den Rasen.
Für die Fortuna ist es bereits der fünfte Aufstieg in die höchste Spielklasse nach 1966, 1971, 1989 und 1995. Die von Otto Rehhagel trainierte Hertha steigt dagegen zum sechsten Mal nach 1965, 1980, 1983, 1991 und 2010 ab. Für Rehhagel (73) war es wohl der letzte Auftritt in der Bundesliga.
Für Düsseldorf, das zuletzt in der Saison 1996/97 erstklassig und zwischenzeitlich bis in die vierte Liga abgerutscht war, erzielten Maximilian Beister nach nur 25 Sekunden und Joker Ranisav Jovanovic (59.) die Tore. Ben-Hatira (22.) und der ehemalige FC-Zürich-Profi Raffael (85.) war jeweils der Ausgleich gelungen. Torschütze Ben-Hatira musste in der 54. Minute mit Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels vom Platz.
Auf-/Abstiegsbarrage 1./2. Bundesliga. Rückspiel: Fortuna Düsseldorf (2. Bundesliga) - Hertha Berlin (1./ohne Lustenberger) 2:2 (1:1); Hinspiel 2:1. - Fortuna Düsseldorf steigt in die 1. Bundesliga auf.
Fortuna Düsseldorf - Hertha Berlin 2:2 (1:1). - 51'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 1. Beister 1:0. 23. Ben-Hatira 1:1. 59. Jovanovich 2:1. 85. Raffael 2:2. - Bemerkungen: 54. Gelb-Rot Ben-Hatira (wiederholtes Foulspiel). Spiel musste in der 96. Minute für 30 Minuten abgebrochen werden, weil Fans bereits vor Ablauf der Nachspielzeit das Feld stürmten.

SDA-ATS