Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nationaltrainer Patrick Fischer gibt für das WM-Auftaktspiel gegen Slowenien im Tor Jonas Hiller den Vorzug gegenüber Leonardo Genoni.

Hiller überzeugte in der Vorbereitung mit drei Shutouts in drei Spielen. In seinen letzten sieben Einsätzen im Nationaldress liess der frühere NHL-Keeper bloss drei Gegentore zu.

Zudem gab Fischer bekannt, welche Spieler zusammen mit dem dritten Goalie Niklas Schlegel vorerst auf der Tribüne Platz nehmen müssen. Es traf wenig überraschend den Verteidiger Dominik Schlumpf und den Stürmer Reto Suri.

Solange die beiden Zuger nicht gemeldet sind, könnte Fischer auch jeden anderen Spieler für die zwei noch offenen Plätze im Kader nachnominieren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS