Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Martina Hingis und ihre taiwanische Partnerin Chan Yung-Jan bleiben auch in ihrem Doppel-Viertelfinal am French Open völlig ungefährdet.

Sie setzten sich in 66 Minuten 6:2, 6:1 gegen das rumänisch-ukrainische Duo Raluca Olaru/Olga Sawtschuk durch. In ihren vier Partien bis in den Halbfinal verloren Hingis/Chan nur gerade zehn Games. Zusammen mit den Turniersiegen in Madrid und Rom haben sie ihre letzten zwölf Partien gewonnen.

Im Halbfinal dürfte die Aufgabe einiges schwieriger werden. Die als Nummer 3 gesetzten Hingis/Chan treffen auf die topgesetzten Bethanie Mattek-Sands und Lucie Safarova. Die Amerikanerin und die Tschechin gewannen das French Open 2015. Hingis triumphierte 1998 (mit Jana Novotna) und im Jahr 2000 (mit Mary Pierce).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS