Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Martina Hingis und ihre taiwanesische Partnerin Chan Yung-Jan benötigen am US Open noch einen Sieg, um erstmals um einen gemeinsamen Grand-Slam-Titel im Doppel spielen zu können.

Das Duo, die Turniernummer 2 in Flushing Meadows, bekundete im Viertelfinal gegen die ungesetzten Chan Hao-Ching, Chans jüngere Schwester, und Zhang Shuai beim 6:2, 6:2 in 63 Minuten keine Mühe.

Chan/Hingis, die seit Beginn ihrer Partnerschaft im Februar dieses Jahres bereits sechs Turnier gewannen, treffen nun auf die Inderin Sania Mirza, Hingis' ehemalige Mitspielerin, und die Chinesin Peng Shuai. Hingis, die bislang elf Major-Titel im Doppel gewann (drei davon mit Mirza), stand letztmals 2016 im Australian Open in einem Grand-Slam-Final - und blieb siegreich. Am US Open datiert die letzte Finalteilnahme von 2015.

Schweizer Junioren out

In der Einzelkonkurrenz des Juniorenturniers bedeuteten die Achtelfinals für die Schweizer Vertreter Endstation. Der Bündner U18-Doppel-Europameister Jakub Paul unterlag dem als Nummer 2 gesetzten Chinesen Wu Yibing 3:6, 5:7. Wimbledon-Halbfinalistin Simona Waltert verlor gegen die Argentinierin Maria Lourdes Carle 2:6, 2:6.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS