Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Marcel Hirscher gewinnt überlegen den Weltcup-Riesenslalom in Kranjska Gora, womit er gleich doppelt triumphiert. Neben dem Tagessieg holt er sich auch die kleine Kugel für den Disziplinen-Weltcup.

Hirscher hatte bei Halbzeit bereits 73 Hundertstel vor Henrik Kristoffersen gelegen, am Ende waren es sagenhafte 1,66 Sekunden, um die er den Norweger auf Platz 2 verwies und sein 56. Weltcuprennen gewann. In beiden Läufen realisierte der Salzburger Bestzeit. Erneut blieb der Konkurrenz nur das Staunen über den Riesenslalom-Olympiasieger, der in diesem Winter nun schon elf Siege errungen hat.

Zum fünften Mal nach 2012 und den drei Saisons zuvor gewann Hirscher die Gesamtwertung im Riesenslalom-Weltcup. Beim abschliessenden Rennen in Are ist Hirscher bei 125 Punkten Vorsprung auf Kristoffersen nicht mehr einzuholen. Der Norweger ist aber der einzige, der noch einigermassen Schritt zu halten vermag. Der Dritte vom Samstag, der Franzose Alexis Pinturault, verlor beispielsweise gut zweieinhalb Sekunden.

Loïc Meillard klassierte sich als bester Schweizer auf Platz 12 Der 21-jährige hatte schon nach dem ersten Durchgang im gleichen Rang gelegen, zwei Positionen hinter Teamkollege Justin Murisier, der seinerseits im zweiten Lauf auf dem Innenski ausrutschte und ausschied. Neben Meillard fand nur noch Elia Zurbriggen als 17. Aufnahme im Klassement. Dies war aber dennoch etwas zu wenig, um sich noch für das Finale in Are qualifizieren zu können.

Beim letzten Riesenslalom des Winters wird lediglich ein Schweizer Trio antreten können, gebildet durch Murisier, Meillard und den Bündner Gino Caviezel, der sich ganz knapp qualifizierte, obwohl er in Kranjska Gora wie auch Junioren-Weltmeister Marco Odermatt schon im ersten Durchgang ausschied.

Kranjska Gora (SLO). Weltcup-Riesenslalom der Männer: 1. Marcel Hirscher (AUT) 2:20,76. 2. Henrik Kristoffersen (NOR) 1,66 zurück. 3. Alexis Pinturault (FRA) 2,51. 4. Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR) 2,78. 5. Zan Kranjec (SLO) 3,44. 6. Manuel Feller (AUT) 3,64. Ferner: 12. Loïc Meillard (SUI) 5,16. 17. Elia Zurbriggen (SUI) 5,89.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS