Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Seit er Ende Juni im NHL-Draft als Nummer 1 gezogen worden ist, ist das Interesse an Nico Hischier riesig.

Auch im Prospect Camp des Schweizer Eishockey-Nationalteams in Bern richtet sich der Fokus fast ausschliesslich auf das 18-jährige Ausnahmetalent aus dem Wallis. Der Hype um Hischier ist gewaltig. Überall, wo die grosse Hoffnung der New Jersey Devils auftaucht, wird er umgarnt, von Medien und Fans belagert. Das ist auch in Bern nicht anders, wo das Schweizer Nationalteam derzeit im Rahmen eines fünftägigen Prospect Camps mit einer jungen Auswahl an der Zukunft feilt.

Zahlreiche Fans - so viele wie kaum je zuvor bei einem Training des Nationalteams - drängten sich am Mittwoch in die enge Trainingshalle der Berner PostFinance-Arena. Swiss Ice Hockey lud zu einem öffentlichen Training, Hischier und die weiteren aufgebotenen Spieler absolvierten dabei eine lockere Testpartie.

Nach der Einheit auf dem Eis erfüllte Hischier zuerst die Autogramm- und Selfie-Wünsche der mehrheitlich jungen Fans. Anschliessend stellte er sich den Fragen der Medienvertreter, die ebenfalls in unüblich grosser Zahl erschienen waren. Als "cool" bezeichnet Hischier das Trainingslager des Nationalteams. Es ist Hischiers erstes Aufgebot für die Elite-Auswahl.

Vor zwei Wochen bestritt Hischier das Development Camp der New Jersey Devils. Die ersten Einheiten mit seinem neuen Team verglich der Walliser mit dem Zusammenzug des Nationalteams. "Es ist dasselbe Prinzip. Hier im Nationalteam geht es ebenso wie beim Development Camp in New Jersey darum, die Leute und die Taktik des Teams kennenzulernen", so Hischier. "Es gibt ganz viele kleine Sachen, die man in solchen Camps für die Zukunft mitnehmen kann."

Auch Hischier schaut in die Zukunft: "Der Draft ist vorbei, der Fokus richtet sich ganz auf die Vorbereitung der neuen Saison", sagt er, bevor er als mit Abstand letzter Spieler in der Garderobe des Nationalteams verschwand.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS