Der Historienkrimi "Dunkelheit in den Bergen" des Bündner Schrifstellers Silvio Huonder wird verfilmt. Der Kinospielfilm wird vom Kanton Graubünden mit 150'000 Franken unterstützt.

Der 2012 erschienene Roman wird von der Zürcher Produktionsfirma Snakefilm verfilmt unter der Regie von Markus Fischer ("Marmorera"), wie die Bündner Regierung am Donnerstag mitteilte. Das Drehbuch verfasste Huonder selber. Gedreht wird in den Churer Gassen, im Bündner Oberland und im Safiental.

Das Filmprojekt ist eine schweizerisch-deutsch-österreichische Koproduktion. Es wird unterstützt vom Schweizer Radio und Fernsehen.

Die Geschichte basiert auf wahren Begebenheiten, die sich im Jahr 1821 in Graubünden ereignet haben. Im Kriminalfall um einen Mehrfachmord geht es um die Etablierung einer demokratischen Rechtsordnung, noch bevor die Schweiz 1848 zum Bundesstaat wurde.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.