Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sechs Tourneen und fünf Extrakonzerte mit prominenten Dirigenten wie Eliot Gardiner und Paavo Järvi bieten ab Herbst wieder die Migros-Kulturprozent-Classics. Die Veranstaltungen mit ihren moderaten Preisen werden immer beliebter: Letzte Saison betrug die Auslastung 92 Prozent.

Eröffnet wird der Reigen am 9. Oktober im Kulturcasino Bern mit Beethovens "Missa Solemnis". Es musizieren das Orchestre Révolutionnaire et Romantique und der Monteverdi Choir unter der Leitung von Sir John Eliot Gardiner. Basel, Genf, Zürich, Luzern und St. Gallen kommen ebenfalls in den Genuss von Veranstaltungen.

Neben internationalen Stars wie dem US-Bariton Thomas Hampson, der im Februar in Bern und Zürich unter anderem Mahlers "Kindertotenlieder" und Dvoráks "Zigeunerlieder" singt, präsentieren die Classics auch Schweizer Virtuosen wie etwa das frühere Wunderkind aus dem Film "Vitus", den Zürcher Pianisten Teo Gheorghiu.

In der vergangenen Saison nahmen 30'000 Klassikliebhaber die Kulturprozent-Angebote an, wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten. Die Auslastung von 92 Prozent sei die höchste seit dem Relaunch 2009.

SDA-ATS