Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Hoffenheims Befreiungsschlag

Fussball - Ohne Eren Derdiyok kommt Hoffenheim am Freitagabend zum Auftakt der 28. Bundesliga-Runde zu einem 3:0-Heimsieg gegen Düsseldorf. Düsseldorf wartet nun bereits seit sechs Partien auf einen Erfolg.
Hoffenheim kann im Abstiegskampf etwas durchatmen. Im ersten Spiel unter Trainer Markus Gisdol, der noch vor einer Woche in Thailand in den Ferien weilte, siegte der Tabellen-Vorletzte gegen Fortuna Düsseldorf dank Toren von Roberto Firmino (11.), Andreas Lambertz - er mit einem Eigentor (75.) - und Kevin Volland (93.).
Noch nicht verbessert hat sich die Situation für Eren Derdiyok. Der Schweizer Internationale stand bei Hoffenheim zum vierten Mal in Serie nicht im Aufgebot. Ebenfalls nicht im Kader war der frühere deutsche Internationale Tim Wiese.
Telegramm: Hoffenheim - Fortuna Düsseldorf 3:0 (1:0). - 28'000. - Tore: 11. Firmino 1:0. 75. Lambertz (Eigentor) 2:0. 94. Volland 3:0. - Bemerkung: Hoffenheim ohne Derdiyok (zum vierten Mal in Serie nicht im Aufgebot).
Rangliste: 1. Bayern München 27/72. 2. Borussia Dortmund 27/52. 3. Bayer Leverkusen 27/48. 4. Schalke 04 27/42. 5. Eintracht Frankfurt 27/42. 6. Mainz 27/39. 7. SC Freiburg 27/39. 8. Borussia Mönchengladbach 27/38. 9. Hamburger SV 27/38. 10. Hannover 96 27/37. 11. Nürnberg 27/35. 12. Wolfsburg 27/32. 13. VfB Stuttgart 27/32. 14. Werder Bremen 27/31. 15. Fortuna Düsseldorf 28/29. 16. Augsburg 27/24. 17. Hoffenheim 28/23. 18. Greuther Fürth 27/15.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.