Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die hohen Favoriten auf die Olympia-Goldmedaillen im Curling sind bekannt. Die Teams von Kevin Koe und Rachel Homan setzen sich in den kanadischen Ausscheidungen in Ottawa durch.

Bei allen Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen starten die kanadischen Quartette schier automatisch als erste Favoriten. Dies wird auch an den Winterspielen im Februar in Südkorea so sein. Die 28-jährige Rachel Homan aus Ottawa ist die aktuelle Weltmeisterin. Der 42-jährige Kevin Koe aus Calgary gewann 2010 sowie 2016 (in Basel) ebenfalls WM-Gold. An Olympischen Spielen werden sie erstmals starten.

Für die Schweizer Curler waren Koe und Homan an den WM-Turnieren nicht unbezwingbar. Homan verlor 2014 den Final gegen die Flimserinnen um Skip Binia Feltscher. Koe unterlag ebenfalls 2014 im Spiel um Bronze der Genfer Crew von Peter De Cruz, die bereits für die Winterspiele in Südkorea selektioniert ist.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS