Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine Hotelübernachtung ist nur in Moskau und New York teurer als in Genf. Zu den ganz teuren Hotelbetten gehören auch jene in Zürich: Auf der Rangliste der teuersten Hotelstädte des Geschäftreisedienstleisters HRG liegt die Limmatstadt auf Platz 5.

Den höchsten durchschnittlichen Preis für ein Hotelzimmer zahlen Reisende in Moskau. Gemäss einer Medienmitteilung vom Dienstag sind die Hotelzimmer in der russischen Hauptstadt aber mit einer mittleren Rate von 403 Franken im Vergleich zum Vorjahr günstiger geworden.

In New York musste 2010 gemäss HRG durchschnittlich 330 Fr. pro Hotelübernachtung hingeblättert werden, in Genf 317 Fr., in Paris 313 Fr. und in Zürich 309 Franken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS