Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Houston Rockets bauen ihre Siegesserie auch im Heimspiel gegen die Charlotte Hornets weiter aus. Das 108:96 war der 11. Erfolg de suite für die Mannschaft mit dem Genfer Clint Capela.

Zwei Tage nach seinem persönlichen NBA-Rekord von 28 Punkten steuerte Capela neun Zähler zum Erfolg der Rockets bei. In 25 Minuten Spielzeit gelangen dem 23-jährigen Center zudem noch elf Rebounds und vier Blocks.

Die Entscheidung in der Partie war früh gefallen. Bereits nach dem ersten Viertel führte das Heimteam mit 15 Punkten Vorsprung, vor dem letzten Abschnitt lagen die Rockets 22 Punkte voraus. Bester Skorer Houstons war Chris Paul mit 31 Punkten.

Mit 22 Siegen bei nur vier Niederlagen weist Houston die beste Bilanz aller 30 Teams auf.

Im Gegensatz zu Capela setzte es für Thabo Sefolosha und die Utah Jazz eine Niederlage ab. Das Team aus Salt Lake City verlor in Chicago gegen die Bulls 100:103, Sefolosha liess sich dabei drei Punkte und drei Assists gutschreiben. Für Utah war es die vierte Niederlage in Folge.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS