Alle News in Kürze

Für Clint Capela und die Houston Rockets ist die NBA-Saison zu Ende. Die Rockets werden von San Antonio im sechsten Playoff-Viertelfinalspiel mit 75:114 deklassiert und verlieren die Serie mit 2:4.

Bei den enttäuschenden Rockets war Capela vor eigenem Publikum mit 15 Punkten und 12 Rebounds der einzige Spieler mit zwei zweistelligen Statistiken.

Capela stand bei den Gastgebern insgesamt 34 Minuten auf dem Parkett, das er allerdings auch mit einer deutlichen Minus-Statistik (28) verliess. Immerhin wurden die 15 Punkte des Genfers teamintern nur von Trevor Ariza (20 Zähler) übertreffen.

Und über die gesamte Saison gesehen gelang dem knapp 23-jährigen Capela in seiner dritten Spielzeit in der besten Basketball-Liga der Welt der Durchbruch zum unumstrittenen Stammspieler. Capela vollzog bei den Rockets den Schritt zu einem Leistungsträger.

Houstons Superstar James Harden kam zum Saisonabschluss mit einem persönlichen Saisontief von zehn Zählern nicht zur Geltung. "Die Bürde dieser Niederlage fällt auf meine Schultern. Ich übernehme die Verantwortung", sagte Harden.

Auch ohne ihren angeschlagenen Topspieler Kawhi Leonard hatten die Spurs keine Probleme mit den harmlosen Rockets. LaMarcus Aldridge überragte mit 34 Punkten und zwölf Rebounds. "Ich habe versucht, dominant zu spielen. Ich denke, dies ist mir gelungen", sagte der 31-jährige Amerikaner. Auch Jonathon Simmons (18) trumpfe auf.

Die Spurs treffen ab Sonntag in den Playoff-Halbfinals beziehungsweise im Final der Western Conference auf Titelfavorit Golden State Warriors.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze