Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Weil ein Lastwagen einen Teil seiner geladenen Kisten mit Masthühnern verlor, machten am Freitagmorgen früh einige Hühner einen kurzen Ausflug auf die A2 bei Sissach BL.

(sda-ats)

Auf der Auffahrt zur A2 bei Sissach war am Freitag eine veritable Hühnerherde unterwegs. Ein Sattelschlepper hatte rund 20 Kisten Masthühner verloren. Für einige Hühner war die Freiheit kurz - sie wurden überfahren.

Der Laster verlor kurz vor halb sieben Uhr früh zunächst in einer ersten Linkskurve zur Auffahrt ein paar Kisten, 200 Meter weiter in einer nächsten Linkskurve erneut einige. Die Kisten fielen vom Auflieger, und beim Aufprall öffneten sich manche, wie die Polizei mitteilte. In der Folge hühnerten die Vögel auf der Fahrbahn herum.

Die unverhofft befreiten Hühner wurden teils von nachfolgenden Autos erfasst und überfahren. Verletzte Tiere wurden danach durch aufgebotene Tierärzte getötet.

Warum die Hühnerkisten vom Laster fielen, wird noch untersucht. Der Zwischenfall samt Einfangen und Aufräumen verursachte eine rund einstündige Sperrung; der Verkehr wurde lokal umgeleitet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS