Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Hunderte Gegner des venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez haben am Samstag (Ortszeit) in Caracas gegen die Enteignung von Privatunternehmen protestiert. Einige Demonstranten forderten zugleich die Freilassung des Gewerkschaftsführers Ruben Gonzalez.

Dieser sitzt nach einem Streik im Jahr 2009 im Gefängnis. In den vergangenen fünf Jahren sind nach einer Mitteilung der Gruppe Provea mehr als 2200 Venezolaner aufgrund ihrer Beteiligung an Protesten angeklagt worden.

Chávez verteidigt die Enteignung von Unternehmen mit der Begründung, dies seien notwendige Schritte auf dem Weg zu einem sozialistischen System. Betroffen waren bislang unter anderem Firmen aus den Bereichen Lebensmittel, Öl, Stahl und Zement.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS