Navigation

Hunderttausende nehmen in Belgrad Abschied von Patriarch Pavle

Dieser Inhalt wurde am 19. November 2009 - 10:31 publiziert
(Keystone-SDA)

Belgrad - Tausende Gläubige haben bei einem Trauergottesdienst in und vor der Belgrader Kathedrale Abschied von ihrem Patriarchen Pavle genommen. Das Oberhaupt der serbisch-orthodoxen Kirche war am Sonntag im Alter von 95 Jahren nach langer schwerer Krankheit gestorben.
Vor und im Gotteshaus versammelten sich die Trauernden, unter ihnen die gesamte serbische Kirchenführung. Die Gläubigen schritten an dem offenen Sarg in der Kathedrale vorbei. Viele von ihnen hatten bis zu zehn Stunden ausgeharrt, um dem Patriarchen die letzte Ehre zu erweisen.
Am Nachmittag sollte der Leichnam in einem Kloster im Belgrader Vorort Rakovica beigesetzt werden. Die Regierung ordnete eine dreitägige Staatstrauer an, die Schulen sind geschlossen und viele Menschen haben - auf Empfehlung der Regierung - unbezahlten Urlaub genommen, um zu trauern.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?