Navigation

IATA: Erholung bei Fluggesellschaften in Sicht

Dieser Inhalt wurde am 03. Mai 2010 - 14:25 publiziert
(Keystone-SDA)

Genf - Die Fluggesellschaften dürften sich 2010 trotz der Belastungen durch die Vulkanasche-Wolke besser schlagen als im Krisenjahr 2009. Die Geschäftszahlen der grossen US-Fluggesellschaften deuten im ersten Quartal auf ein gutes Jahr 2010 hin.
"Die operativen Gewinne im ersten Vierteljahr sind ein gutes Zeichen für die erwartete Erholung der Branche", teilte der internationale Branchenverband IATA mit. Trotz der Flugunterbrechungen durch die Asche-Wolke aus Island seien die Aktienkurse der Unternehmen seit Jahresbeginn um 15 Prozent gestiegen.
"Die Finanzmärkte bleiben zuversichtlich, was die Entwicklung der Fluggesellschaften angeht", so der Branchenverband. Nach IATA-Berechnungen zog das Passagieraufkommen im ersten Quartal mit einer Jahresrate von neun Prozent an, die Frachtvolumina sogar um 26 Prozent.
Die IATA hat die Umsatzeinbussen für die Fluggesellschaften durch die mehrtägigen Flugunterbrechungen in Europa wegen der Aschewolke auf 1,3 Mrd. Euro geschätzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?