Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ilie Nastase wird für seine Ausraster beim Fed-Cup-Spiel zwischen Rumänien und Grossbritannien hart bestraft: Sperre bis 2020 und eine Busse vor 10'000 Dollar.

Der 71-jährige rumänische Fed-Cup-Captain darf bis Ende 2020 bei ITF-Wettbewerben keine offiziellen Tätigkeiten ausüben, ausserdem darf er bis Ende 2018 keinen Turnieranlass, auch nicht als Zuschauer, besuchen. Für Grand-Slam-Turniere gilt dieser Ausschluss nicht, da diese nicht in die Verantwortlichkeit der ITF fallen.

Nastase hatte sich unter anderem "äusserst unangemessen und rassistisch" zum ungeborenen Baby von Serena Williams ausgedrückt ("Mal sehen, welche Farbe es haben wird. Milchschokolade?") und mit mehreren unrühmlichen Aussagen "sexueller Natur" gegenüber Anne Keothavong, der britischen Teamchefin, entsetzt.

Weiters wurden missbräuchliche und drohende Aussagen gegenüber einem akkreditierten Pressevertreter und weitere böse Kommentare zu Offiziellen und Mitgliedern des britischen Teams aufgelistet. Nastase und der rumänischen Tennisverband haben nun 21 Tage für eine Berufung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS