Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ilka Stuhec unterstreicht beim Weltcup-Finale in Aspen ihre Favoritenrolle in der Abfahrt. Die Slowenin fährt im zweiten Training deutliche Bestzeit.

Den beiden Schweizerinnen lief es nicht wie gewünscht. Jasmine Flury fühlte sich zwar im Vergleich zur ersten Übungsfahrt besser. Trotzdem büsste sie 2,6 Sekunden ein und beging überdies einen Torfehler. Corinne Suter war nach ihrer Fahrt und den über drei Sekunden Rückstand selbstredend enttäuscht. Der Schwyzerin fehlt es nach eigener Einschätzung an der Überzeugung. Sie fährt derzeit nicht so Ski, wie sie es sich vorstellt.

Ilka Stuhec fuhr in einer eigenen Liga. Sofia Goggia und Lindsey Vonn waren die Einzigen, die weniger als eine Sekunde auf die Weltmeisterin einbüssten. Ilka Stuhec hat nicht nur im Rennen am Mittwoch, sondern auch mit Blick auf die Abfahrts-Wertung beste Aussichten auf den Sieg. Das Disziplinen-Klassement führt sie mit 97 Punkten Vorsprung vor der zweitplatzierten Sofia Goggia an.

Aspen, Colorado (USA). Weltcup-Finale. Zweites und letztes Training für die Abfahrt der Frauen vom Mittwoch: 1. Ilka Stuhec (SLO) 1:37,88. 2. Sofia Goggia (ITA) 0,89 zurück. 3. Lindsey Vonn (USA) 0,96. 4. Nicole Schmidhofer (AUT) 1,17. 5. Federica Brignone (ITA) und Viktoria Rebensburg (GER) 1,64. 7. Tamara Tippler (AUT) 1,69. 8. Tina Weirather (LIE) 1,89. Ferner: 15.* Jasmine Flury (SUI) 2,61. 20. Corinne Suter (SUI) 3,13. - * Torfehler. - 21 Fahrerinnen gestartet und klassiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS