Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im so genannten "Rubygate"-Prozess gegen den früheren italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi soll am Montag das Urteil verkündet werden. Berlusconi wird vorgeworfen, mit der damals minderjährigen Nachtclubtänzerin bezahlten Sex gehabt zu haben.

Dem 76-Jährigen wird zudem zur Last gelegt, 2010 sein Amt als Regierungschef missbraucht zu haben, um bei der Polizei die Freilassung der wegen Diebstahls festgenommenen Karima al-Mahrough alias Ruby Rubacuore ("Herzensbrecherin") zu erwirken.

Die Staatsanwaltschaft hat sechs Jahre Haft und den lebenslangen Ausschluss Berlusconis von öffentlichen Ämtern gefordert. Die Verteidigung plädierte auf Freispruch.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS