Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Severin Lüthi gibt knapp drei Wochen vor dem Final gegen Frankreich das allseits erwartete Kader bekannt. Er bietet Roger Federer, Stan Wawrinka, Marco Chiudinelli und Michael Lammer auf.

Davis-Cup-Captain Lüthi bestätigte 17 Tage vor dem finalen Kräftemessen mit Frankreich (21. bis 23. November), dass mit vier Spielern nach Lille reisen wird. Die Nominierung des bewährten Quartetts war gemeinhin erwartet worden. Federer, Wawrinka, Chiudinelli und Lammer hatten zuletzt beim Halbfinal-Sieg gegen Italien und schon mehrmals seit 2006 das Schweizer Team gebildet. "Wir haben seit Jahren gemeinsam auf diesen Moment hingearbeitet. Es wird ein grossartiger, aber schwieriger Final vor einer unglaublichen Zuschauerkulisse", so Lüthi.

Derweil Federer und Wawrinka in der kommenden Woche die ATP-Finals in London bestreiten werden, stehen Chiudinelli und Lammer in dieser Woche am Challenger-Turnier von Bratislava im Doppel im Einsatz.

Frankreichs Captain Arnaud Clément bot für die Vorbereitungswoche in Bordeaux Jo-Wilfried Tsonga (ATP 12), Gaël Monfils (ATP 19), Gilles Simon (ATP 21) und Richard Gasquet (ATP 27) auf. Voraussichtlich wird auch Julien Benneteau (ATP 26), der die ATP-Finals im Doppel vor sich hat, noch dazustossen. Das definitive Aufgebot für die mit 27'000 Zuschauern ausverkaufte Partie im überdachten Fussballstadion Pierre Mauroy gibt Clément am Dienstag, 11. November, bekannt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS