Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Finanzhilfe des Bundes für die Schaffung von Kinderkrippen zeigt Wirkung: In den letzten acht Jahren konnte das Angebot um rund 60 Prozent respektive um 30'500 Betreuungsplätze ausgebaut werden.

Insgesamt wurden in den letzten acht Jahren 1723 Gesuche bewilligt. Davon betreffen 813 Kindertagesstätten, 810 Einrichtungen für die schulergänzende Betreuung und die restlichen 100 den Bereich der Tagesfamilien. Damit unterstützte der Bund 15'519 neue Plätze in Kindertagesstätten und 15'006 neue Plätze in Einrichtungen für die schulergänzende Betreuung.

31 Prozent der Plätze wurden in der lateinischen Schweiz geschaffen. Gemessen an der Bevölkerung (0-16 Jährige) profitierten die Kantone Basel-Stadt, Zürich, Waadt, Zug und Neuenburg am meisten von den Finanzhilfen.

Unterschiedliche Auslastung

Der Auslastungsgrad der Institutionen variiert recht stark. Im Durchschnitt sind im letzten Beitragsjahr bei neu geschaffenen Kindertagesstätten gut drei Viertel der Plätze und bei neu geschaffenen Einrichtungen für die schulergänzende Betreuung knapp zweit Drittel der Plätze belegt, wie das BSV weiter schreibt.

Mit den 1723 bewilligten Gesuchen und den Leistungsvereinbarungen für drei Pilotprojekte betreffend Betreuungsgutscheine ging der Bund bisher Verpflichtungen im Betrag von insgesamt 187,9 Mio. Franken ein.

Am 1. Oktober 2010 hatte das Parlament eine Verlängerung des Impulsprogramms um vier Jahre bis zum 31. Januar 2015 beschlossen und einen dritten Verpflichtungskredit in Höhe von 120 Millionen Franken bewilligt.

180 Gesuche, die nicht mehr im Rahmen des zweiten Verpflichtungskredits geprüft werden konnten, kamen auf eine Warteliste und werden seit Anfang Februar bearbeitet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS