Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Grosse Ehre für den Hip-Hop: Im New Yorker Stadtbezirk Manhattan wird ein Museum der Hip-Hop Hall of Fame eröffnet. Und die passende Preisverleihung wird nach mehr als zehn Jahren wieder im Fernsehen übertragen.

Zum Museum sollten eine Konzertbühne und Fernsehstudios gehören, wie das "Wall Street Journal" berichtete. Ein Sprecher der Hip-Hop Hall of Fame wollte jedoch noch keine Adresse des neuen Museums nennen, da die Verhandlungen noch nicht abgeschlossen seien.

Die Hip-Hop Hall of Fame Awards wurden in den 90er Jahren vom Kabelsender BET übertragen. Nach Mordanschlägen auf mehrere Stars des Genres wurde die Preisverleihung jedoch nicht mehr im Fernsehen gezeigt.

Die Hall of Fame nahm zuletzt 1997 neue Mitglieder auf. Die Preisverleihung wird im November auf die Bildschirme zurückkehren, wenn die Ehrungen im New Yorker Apollo Theater vergeben werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS