Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der preisgekrönte indische Filmemacher Rituparno Ghosh ist im Alter von 49 Jahren gestorben. Der Regisseur starb am Donnerstagmorgen in seinem Haus in der Stadt Kolkata an einem Herzinfarkt. Dies berichtete der Fernsehsender NDTV unter Berufung auf die Familie von Ghosh.

Der Regisseur habe an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung gelitten, hiess es in mehreren Berichten.

Bekannt wurde Ghosh vor allem mit den Filmen "Unishe April" (1994) und "Chokher Bali" (2003). Während seiner mehr als 20 Jahre dauernden Karriere gewann er eine Reihe von Filmpreisen, 2000 etwa den NETPAC-Preis der Berlinale für "Baariwali". Zuletzt arbeitete Ghosh an dem Thriller "Satyanweshi".

Der im Bundesstaat Westbengalen geborene Ghosh spielte auch in einigen Bollywood-Filmen mit. Die meisten seiner Filme drehte er auf Bengalisch. Indiens Rundfunkminister Manish Tiwari zeigte sich schockiert vom "tragischen und frühen Tod" des "kreativen Genies" Ghosh.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS