Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Auch abgelegene Alphütten sollen künftig von der digitalen Telefonie profitieren. (Archiv)

KEYSTONE/GAETAN BALLY

(sda-ats)

Auch in SAC-Hütten und Alpbetrieben soll künftig über Internet Protokoll (IP) telefoniert werden können. Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband (SAV), der Schweizerische Alpenclub (SAC) und die Swisscom arbeiten an der digitalen Aufrüstung im Gebirge.

Für die Alpenverbände und die Swisscom sei es wichtig, dass auch abgelegene Alphütten Grundversorgungsprodukte nutzen könnten, teilten diese am Donnerstag mit. Mit der Umstellung von der analogen auf die digitale Festnetztechnologie müssten die Hütten aber umgerüstet werden.

Denn damit stehe die Fernspeisung der herkömmlichen Telefonleitung mit Strom nicht mehr zur Verfügung, heisst es in der Mitteilung. Für den IP-Telefonanschluss brauche es einen Router, welcher eine lokale Stromversorgung braucht.

SAC und SAV werden die Bedürfnisse der Alpbetriebe und SAC-Hütten in Bezug auf die lokale Stromversorgung abklären. Swisscom liefert anschliessend die passende Technologie und sorgt für die Umstellung auf IP-Telefonie. Fachliche Unterstützung liefert zudem die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB), wie es in der Mitteilung heisst.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS