Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Irakische Truppen rücken in Richtung des Stadtzentrums von Tal Afar vor. (Archiv)

KEYSTONE/EPA/MURTAJA LATEEF

(sda-ats)

Rund zehn Tage nach Beginn einer Offensive auf die IS-Bastion Tal Afar hat Iraks Ministerpräsident Haidar al-Abadi die Stadt im Norden des Landes für befreit erklärt. Irakische Sicherheitskräfte hätten damit die gesamte Provinz Ninawa unter Kontrolle gebracht.

In einer Mitteilung drohte der Regierungschef am Donnerstag den Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS): "Wo immer ihr seid, werden wir zur Befreiung kommen. Ihr habt nur die Wahl, zu sterben oder euch zu ergeben."

Tal Afar gehörte zu den letzten grösseren Orten, die der IS im Irak noch kontrolliert. Im Juli hatten irakische Regierungskräfte nach monatelangen Kämpfen die Grossstadt Mossul östlich von Tal Afar eingenommen. Schon zuvor hatten die Extremisten die grössten Teile der ehemals kontrollierten Gebiete im Irak verloren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS