Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Polizei in Spanien hat einen iranischen Spionagering auffliegen lassen, der Dissidenten verfolgt und auch bedroht haben soll. Zwei Männer und eine Frau seien in Madrid und in Santander im Norden des Landes festgenommen worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Den Erkenntnissen zufolge wurde der Ring mutmasslich von der iranischen Botschaft in Madrid aus gelenkt. Die Festgenommenen, darunter eine Rechtsberaterin mit spanischer Staatsbürgerschaft und ein Übersetzer, hatten eine Dissidenten-Organisation in Torrelavega in Nordspanien infiltriert.

Die Informationen der drei hätten unter anderem dazu geführt, dass einer der Ausspionierten in der iranischen Botschaft unrechtmässig festgenommen wurde, hiess es.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS