Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Doppelsieg von Sarah Höfflin und Mathilde Gremaud scheint die Schweizer Freestyle-Equipe zu beflügeln. Im Aerials qualifizieren sich Dimitri Isler und Mischa Gasser für den Final am Sonntag.

Mit Isler und Gasser qualifizierten sich zum ersten Mal überhaupt zwei Schweizer für den olympischen Final der Top 12. Dass am Sonntag gleich zwei Vertreter von Swiss Ski um die Medaillen im Springen kämpfen, ist nicht nur eine Premiere - es hatte auch nicht unbedingt erwartet werden dürfen. An der letzten WM vor einem Jahr hatte sich das Duo im 13. (Isler), respektive im 17. Rang (Gasser) klassiert.

Olympia-Debütant Isler zeigte im ersten Qualifikations-Durchgang einen "Back Full-Double Full-Full". Dies reichte dem Aargauer zum 7. Zwischenrang und damit ganz knapp nicht zum direkten Finaleinzug. Im zweiten Durchgang konnte sich der 24-Jährige mit seinem Versuch zwar nicht mehr verbessern. Weil aber nur zwei Konkurrenten mehr Punkte erhielten, reichte ihm der erste Sprung dennoch zum Finaleinzug.

Im Gegensatz zu Isler verbesserte sich Gasser mit einem "Back Double Full-Full-Full" noch um zwei Positionen. Der Solothurner, der vor vier Jahren in Sotschi Platz 18 belegt hatte, rutschte deshalb gerade noch als Zwölfter in den Final. Seine Reserve auf den nächst schlechteren Konkurrenten betrug nur gerade 0,35 Punkte.

Ausgeschieden sind dagegen Noé Roth und Nicolas Gygax. Sie beenden ihren ersten olympischen Wettkampf auf den Plätzen 16 und 23. Die beste Wertung in der Qualifikation gelang dem Weltmeister Jonathan Lillis aus den USA.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS