Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der israelische Schriftsteller David Grossman hat ein Lied für seinen 2006 im Libanonkrieg gefallenen Sohn Uri geschrieben. Die israelische Zeitung "Jediot Achronot" veröffentlichte am Montag den hebräischen Text mit dem Titel "Der Frühling ist hier so kurz".

Das Lied sei von dem Musiker Yehuda Poliker vertont worden und solle am Mittwoch erstmals im Radio gespielt werden. Es beschreibt den kurzen Frühling in Israel als Symbol für die Vergänglichkeit des Lebens.

"Kurz und flüchtig, es bricht das Herz, daran zu denken, dass er bald wieder welkt", heisst es darin in Erinnerung an den Sohn. "Gerade erst die Augen geöffnet, gerade begonnen zu blühen - mir gerade geschenkt und schon wieder genommen."

Uri Grossman war im Sommer 2006 im Alter von 20 Jahren kurz vor dem Waffenstillstand im Libanon-Krieg getötet worden. Sein früher Tod beeinflusste auch Grossmans Bestseller "Eine Frau flieht vor einer Nachricht." Das Buch beschreibt die Angst einer Mutter vor dem Tod ihres Sohns im Militär.

Der 57-jährige Autor war im vergangenen Jahr mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS