Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwei NASA-Astronauten haben ihre Reparatur-Arbeiten ausserhalb der Internationalen Raumstation ISS erfolgreich beendet. Bei ihrem zweiten Ausseneinsatz zur Instandsetzung eines defekten Kühlsystems setzten Rick Mastracchio und Mike Hopkins eine neue Ammoniakpumpe ein.

Das teilte die NASA in ihrem Kontrollzentrum in Houston im US-Bundesstaat Texas mit. Das Kontrollventil war am 11. Dezember ausgefallen. Der Einsatz an Heiligabend dauerte siebeneinhalb Stunden

Die Reparatur am Kühlsystem der ISS war notwendig geworden, um die Temperatur der Klimaanlage wieder stabil zu regeln. Die NASA hatte sich zu den Ausseneinsätzen entschlossen, weil eine Reparatur von der ISS aus nicht funktionierte.

Die Aussenarbeiten hatten am Samstag begonnen und waren unerwartet zügig vorangekommen. Auf der Raumstation gibt es noch einen zweiten Kühlkreis, der normal funktioniert. Eine Anlage allein reicht aber nicht aus, um die gesamte ISS zu klimatisieren.

SDA-ATS