Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Curling - Nach einer einjährigen Pause kehrt der Spitzencurler Jan Hauser in der kommenden Saison aufs Eis zurück. Der Olympia-Dritte von 2010 wird als Skip und Nummer 3 das neue Grasshopper-Team anführen.
Der 26-jährige Glarner Jan Hauser spielte ab 2006 als Nummer 3 im Basler Team von Markus Eggler und Ralph Stöckli, das sich nach dem Erfolg an den Winterspielen in Vancouver auflöste.
Hauser und seine Mitspieler hatten in jenen vier Jahren einen enormen Aufwand betrieben. Jetzt ist er nach eigenen Worten bereit, mit den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi als Fernziel noch mehr Zeit zu investieren.
Hausers neue Mitstreiter sind Jürg Bamert als Lead, Marco Ramstein als Nummer 2 sowie Toni Müller, der auf der vierten Position jeweils das letzte Steinepaar spielen wird. Sie sind alle zwischen 26 und 33 Jahre alt und somit in einem für den Curlingsport idealen Alter.
Jürg Bamert, wie Hauser aus der Glarner Nachwuchsbewegung hervorgegangen, bringt als einziger der vier Spieler keine Erfahrung von internationalen Meisterschaften (WM, EM, Olympia) mit. Marco Ramstein gewann letzte Saison EM-Bronze als Nummer 3 in der St. Moritzer Formation von Skip Christof Schwaller. Der Berner Oberländer Toni Müller, als Skip des Adelbodner Teams EM-Vierter von 2007, war bei den meisten grossen Meisterschaften der letzten Jahre Ersatzmann des jeweiligen Schweizer Teams, so auch in Vancouver. Zusammen mit der Zürcherin Irene Schori wurde Müller 2008 und 2009 Mixed-Weltmeister.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS