Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

An der südafrikanischen Küste ist ein 50 Meter langer japanischer Fischkutter gestrandet. An Bord waren 28 Mann Besatzung und ein Hund, wie die Rettungskräfte am Samstag mitteilten. Das Schiff lief direkt vor einem beliebten Strand in Kapstadt auf Grund.

Möglicherweise sei dichter Nebel die Ursache für das Unglück, erklärte ein Sprecher, Craig Lambinon. Verletzt worden sei niemand. Die Rettungskräfte bargen 19 Seeleute. Der Kapitän, sein Hund und eine Notbesatzung blieben zunächst an Bord.

SDA-ATS