Navigation

Japans Regierung bringt weiteres Konjunkturpaket auf den Weg

Dieser Inhalt wurde am 08. Dezember 2009 - 05:06 publiziert
(Keystone-SDA)

Tokio - Nach heftiger Debatte hat die japanische Regierung am Dienstag ein weiteres Hilfspaket zur Ankurbelung der Konjunktur auf den Weg gebracht. Der Umfang beträgt 7,2 Billionen Yen, umgerechnet 81,5 Milliarden Franken.
Das Paket fällt damit minimal höher aus, als von Ministerpräsident Yukio Hatoyama ursprünglich angestrebt. Die Verabschiedung der Massnahme hatte sich im Kabinett verzögert, weil der kleinere Koalitionspartner, die Neue Volkspartei, deutlich mehr Geld gefordert hatte. Schliesslich lenkte Parteichef Shizuka Kamei ein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?