Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ski alpin - Der Weltcup-Riesenslalom in Beaver Creek geht mit einer Überraschung zu Ende. Die Schwedin Jessica Lindell-Vikarby gewinnt vor Mikaela Shiffrin und Tina Weirather.
Die 29-jährige Schwedin Jessica Lindell-Vikarby hatte sich im ersten Lauf an die Spitze gesetzt, und im zweiten Durchgang liess sie sich nicht mehr von Platz 1 verdrängen. Sie hatte gewiss kaum einer auf der Rechnung. Lindell-Vikarby gewann zwar im Januar 2009 in Cortina schon einen Super-G, im Riesenslalom war sie aber noch nie besser als Fünfte. Die bisher letzte schwedische Gewinnerin in dieser Disziplin war Anja Pärson 2006 in Ofterschwang.
Um neun Hundertstel liess Jessica Lindell-Vikarby den 18-jährigen amerikanischen Jungstar Mikaela Shiffrin hinter sich. Dritte wurde die Liechtensteinerin Tina Weirather, die es wie Shiffrin im Riesenslalom erstmals aufs Podium schaffte. Weirather hatte schon in Sölden als Sechste überrascht, nun machte sie es - mit Nummer 29 - noch besser.
Lara Gut befand sich erneut auf dem Weg zu einem guten Resultat, wenngleich sie bereits bei ihrem Ausscheiden nicht ganz vorne lag. Doch dann wurde der mit Nummer 2 gestarteten Tessinerin ein Innenski-Fehler zum Verhängnis. Die 22-jährige Schweizer Team-Leader rutschte weg, der erste Nuller des Winters nach drei Siegen war für die Siegerin des Saison-Auftakts in Sölden Tatsache. Die zweite Schweizerin aus den Top 30, die Engelbergerin Dominique Gisin, kam zwar ins Ziel, doch mit über zweieinhalb Sekunden Rückstand reichte es ihr nicht zur Qualifikation für den zweiten Durchgang.
Letztlich setzte es gar eine deutliche Schweizer Schlappe ab, denn keine der Teamkolleginnen von Gut und Gisin konnte in den zweiten Lauf vorstossen, was es letztmals im März 2011 gegeben hatte. Am nächsten dran war die Schwyzerin Jasmina Suter, die in ihrem dritten Weltcuprennen als 37. um gut zwei Zehntel scheiterte.
Beaver Creek (USA). Weltcup-Riesenslalom der Frauen: 1. Jessica Lindell-Vikarby (Sd) 1:06,69. 2. Mikaela Shiffrin (USA) 0,09 zurück. 3. Tina Weirather (Lie) 0,56. 4. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 0,85. 5. Maria Höfl-Riesch (De) 1,12. 6. Anemone Marmottan (Fr) 1,17. - Nicht für den zweiten Lauf qualifiziert: 37. Jasmina Suter (Sz) 2,59. 40. Wendy Holdener (Sz) 2,64. 44. Dominique Gisin (Sz) 2,72. - Ausgeschieden im 1. Lauf: Lara Gut (Sz) und Fabienne Suter (Sz).

SDA-ATS