Navigation

Jogger auf Berner Aarebrücke lösen kleine Erdbeben aus

Dieser Inhalt wurde am 21. Oktober 2009 - 11:01 publiziert
(Keystone-SDA)

Bern - Die Stadt Bern hat festgestellt, dass Jogger kleine Erdbeben auslösen, wenn sie über einen Fussgängersteg beim Tierpark Dählhölzli rennen. Um die Belastung der Brücke besser einschätzen zu können, nimmt sie nun Messungen vor.
Für diese Messungen sperrt sie den Schönausteg kommende Woche an drei Tagen tagsüber, wie das städtische Tiefbauamt mitteilte. Nach Vorliegen der Resultate wollen die Behörden entscheiden, ob es an der 103 Jahre alten Brücke Verstärkungsmassnahmen braucht. Derzeit besteht keine Gefahr.
Der private Betreiber der seismologischen Messstation Bern hatte sich vor anderthalb Jahren mit dem Befund an die Stadt Bern gewandt, seine Instrumente zeigten immer wieder unerklärliche Ausschläge. Die Stadt liess in der Folge Menschen über die Brücke rennen.
Die Tests zeigten, dass die Ausschläge auf den seismologischen Instrumenten tatsächlich von der 300 Meter enfernten Brücke kamen, wie ein Angestellter des Tiefbauamts auf Anfrage erklärte. Auch den Altenbergsteg beim gleichnamigen Berner Quartier will die Stadt Bern demnächst testen.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?