Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Roman Josi kommt bei Nashvilles 3:2-Auswärtssieg gegen Minnesota zu seinem dritten Saisontreffer. Nino Niederreiter hingegen bleibt bei den Wild ohne Skorerpunkt.

Josi, der zum drittbesten Spieler des Abends gewählt wurde, brachte die Predators nur zwölf Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels mit 2:1 in Führung. Zwar gelang Minnesota in Überzahl - als der Berner Verteidiger auf der Strafbank sass - der Ausgleich. Doch in der 55. Minute sorgte Cody Hodgson für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste. Für Minnesota war es die erste Saisonniederlage vor heimischem Publikum.

Mark Streit erhielt bei der 1:2-Niederlage nach Verlängerung der Philadelphia Flyers in Calgary am meisten Eiszeit seines Teams. Er blieb in gut 23 Minuten Einsatzzeit ohne Skorerpunkt. Für die Flames, bei welchen Goalie Jonas Hiller verletzt fehlte, war Mikael Backlund der Matchwinner. Der Schwede traf nach 35 Sekunden in der Overtime.

Die NHL-Spiele mit Schweizer Beteiligung in der Nacht auf Freitag: Minnesota Wild (mit Niederreiter) - Nashville Predators (mit Josi/1 Treffer) 2:3. Calgary Flames (ohne Hiller/verletzt) - Philadelphia Flyers (mit Streit) 2:1 n.V. Arizona Coyotes - Colorado Avalanche (ohne Berra/Ersatz) 4:2.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS