Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach dem Verlust von wahrscheinlich rund 3 Mrd. Dollar durch Fehlspekulationen bei JPMorgan soll sich der Chef der US-Grossbank, Jamie Dimon, im US-Senat erklären. Dimon solle in das Gremium eingeladen werden, teilte der Präsident des Bankenausschusses mit.

Ein Datum nannte er dabei nicht. Nach Angaben des Präsidenten des Bankenausschusses soll sich der Ausschuss am 22. Mai und am 6. Juni mit dem Fall befassen. Dimon soll demnach in einer dritten Sitzung Rede und Antwort stehen.

JPMorgan hatte vergangene Woche eingeräumt, durch Fehlspekulationen mit Kreditausfallversicherungen einen Verlust von rund 2 Mrd. Dollar erlitten zu haben. Die US-Tageszeitung "New York Times" berichtete zudem am Donnerstag von einem weiteren Spekulationsverlust im Umfang von einer Milliarde Dollar. Laut Medienberichten vom Dienstag leitete das US-Justizministerium Ermittlungen gegen das Bankhaus ein.

SDA-ATS