Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwei minderjährige Autodiebe haben sich am Mittwochabend im Kanton Bern eine wilde Flucht mit der Polizei geliefert. Sie überfuhren dabei unter anderem eine Nagelsperre der Polizei.

Der Polizei war gegen 21.10 Uhr gemeldet worden, dass in Lamboing im Berner Jura ein Auto gestohlen worden war. Mehrere Patrouillen wurden darauf aufgeboten, und beim Seefeld-Kreisel in Biel wurde eine Strassensperre eingerichtet, wie die Berner Kantonspolizei und die Jugendanwaltschaft an Heiligabend mitteilten.

Rund 50 Minuten später näherte sich das gesuchte Fahrzeug der Strassensperre. Doch die beiden Jugendliche überfuhren die Nagelsperre und setzten ihre Fahrt in Richtung Nidau mit übersetzter Geschwindigkeit fort.

Die Polizei verfolgte die beiden. In Nidau bauten die jugendlichen Autodiebe schliesslich einen Unfall. Das Auto drehte sich um 180 Grad, kollidierte mit dem Trottoir und blieb schliesslich stehen.

Während die Polizei einen der beiden Jugendlichen ergreifen konnte, gelang dem zweiten zunächst zu Fuss die Flucht. Wie die Polizei schreibt, versuchte er sich unter anderem durch einen Sprung in einen Nebenfluss der Aare den Gesetzeshütern zu entziehen. Kurze Zeit später wurde aber auch er angehalten.

Die beiden jungen Männer wurden auf eine Polizeiwache gebracht. Sie konnten diese am Donnerstagnachmittag wieder verlassen, werden sich aber vor der Justiz verantworten müssen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS