Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Chile haben erneut tausende Schüler und Studenten für ein besseres Bildungswesen demonstriert. Fast 20'000 junge Menschen gingen am Donnerstag (Ortszeit) in der Hauptstadt Santiago de Chile auf die Strasse, um eine bessere Finanzierung der öffentlichen Schulen und Universitäten zu fordern.

Nach Angaben der Polizei wurden neun Polizisten leicht verletzt und 107 Menschen festgenommen, als sich einige der Teilnehmer am Ende der Demonstration Auseinandersetzungen mit den Ordnungshütern lieferten. Insgesamt sei die Demonstration aber friedlich verlaufen.

Es war die fünfte Demonstration dieser Art innerhalb von zwei Monaten in Chile. Vor einer Woche waren rund 80'000 junge Menschen auf die Strasse gegangen.

Die Demonstranten fordern unter anderem eine stärkere finanzielle Beteiligung des Staates an der Bildung sowie eine bessere Ausstattung der staatlichen Schulen. Diese bleiben gegenüber den renommierten Privatschulen, die sich nur ein Zehntel der Schüler leisten können, immer weiter zurück.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS