Navigation

Julie Zogg profitiert von vorzeitigem Saisonende

Dieser Inhalt wurde am 10. März 2020 - 09:41 publiziert
(Keystone-SDA)

Nach einer Reihe von Absagen steht die Schweizer Alpin-Snowboarderin Julie Zogg als Gewinnerin der Disziplinen-Wertung im Parallel-Slalom fest.

Weil der Weltverband FIS keinen Ersatzort für das wegen Schneemangels abgesagte Saisonfinale im deutschen Winterberg (14./15. März) finden konnte, hat die 27-jährige Ostschweizerin ihre dritte kleine Kristallkugel nach 2015 und 2019 auf sicher.

Nach drei Rennen hat die frühere Gesamtweltcup-Siegerin 640 Punkte mehr auf dem Konto als die zweitklassierte Deutsche Ramona Hofmeister, die Gewinnerin der grossen Kristallkugel. Bei den Männern triumphierte in der Gesamtwertung der Italiener Roland Fischnaller.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen