Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wil SG - Eine 24-jährige deutsche Masseuse ist am Montagabend in einem Etablissement in Wil von einem Mann mit einem Messer erstochen worden. Bei der Messerstecherei wurde eine weitere Frau leicht und ein Mann schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.
Nach ersten Erkenntnissen betrat der mutmassliche Täter, ein junger Mann, gegen 22 Uhr an der Säntisstrasse in Wil ein Mehrfamilienhaus, in dem einige Frauen ihre Liebesdienste anbieten.
Im Gang kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Täter und einem Mann. Im Streit zückte der junge Mann ein Messer und stach auf zwei Frauen und seinen Kontrahenten ein. Eine Frau wurde an der Schulter verletzt. Das männliche Opfer erlitt schwere Stichverletzungen und musste in einem Spital operiert werden.
Die 24-jährige deutsche Masseuse erlitt lebensgefährliche Verletzungen, denen sie kurz nach der Einlieferung ins Spital erlag. Der Täter ist flüchtig. Die Polizei sucht Zeugen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS