Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Camille Rast muss sich mit dem Saisonstart gedulden. Die junge Walliserin ist durch das Pfeiffersche Drüsenfieber geschwächt. Der Weltcup-Riesenslalom in Sölden kommt für sie zu früh.

Die ersten Symptome der Erkrankung machten sich bei Camille Rast im Frühjahr bemerkbar. Die Diagnose bei der 18-jährigen Junioren-Weltmeisterin im Slalom wurde im Juni gestellt.

Das Pfeiffersche Drüsenfieber liess eine Saisonvorbereitung im vorgesehenen Umfang nicht zu. Die Infektionskrankheit verursacht unter anderem Phasen grosser Müdigkeit. Camille Rast war deshalb gezwungen, im Sommer eine längere Pause einzulegen und im Herbst nur in reduziertem Mass zu trainieren. Sie hat sich deshalb nach Rücksprache mit ihren Betreuern entschieden, auf die Teilnahme am Saisonauftakt Ende Oktober in Sölden zu verzichten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS