Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Italien - Sechs Jahre nach dem Zwangsabstieg ist Juventus Turin wieder italienischer Meister. Am vorletzten Spieltag der Serie A sichert sich der italienische Rekordchampion vorzeitig seinen 28. "Scudetto".
Juve siegte am Sonntagabend in Triest mit 2:0 gegen Cagliari Calcio, während Titelverteidiger AC Mailand im Derby gegen Inter mit 2:4 verlor. Für Juve ist es der erste Meistertitel seit 2003.
Am letzten Spieltag sind die Turiner bei vier Punkten Vorsprung nicht mehr einzuholen. Der Rekordmeister ist in der laufenden Saison noch ungeschlagen. In Triest erzielten Mirko Vucinic und Michele Canini per Eigentor die Treffer für Juve. Im Mailänder Derby traf Diego Milito gleich dreimal für Inter, zweimal davon per Strafstoss. Den Schlusspunkt setzte Maicon. Zlatan Ibrahimovic war zweimal für die AC erfolgreich.
Francesco Totti hat sich beim 2:2 seiner AS Roma gegen Catania das Jubiläum versüsst. Der 36-jährige Stürmer bestritt für die Römer sein 500. Serie-A-Spiel und erzielte dabei zwei Tore.Es waren seine Treffer 214 und 215 in der höchsten Spielklasse. Somit fehlt Totti noch ein Tor, um hinter Piola (274) und Nordahl (225) sowie gleichauf mit Meazza und Altafini auf Platz 3 vorzurücken. Im Ranking der Dauerbrenner liegt Totti mit seinen 500 Spielen an Position 13. Diese Rangliste wird wohl noch lange Zeit von Milans Legende Paolo Maldini (647) angeführt.
Blerim Dzemaili stand gewissermassen stellvertretend für Napolis Auftritt in Bologna. Der eingewechselte und kurz darauf verwarnte Schweizer Internationale verlor in der hektischen Schlussphase die Nerven und lieferte sich ein Rencontre mit Archimede Morleo. Beide sahen dafür die rote Karte. Auslöser der Szenen beim Stand von 0:2 aus Sicht von Napoli war ein übles Foul von Zuniga gewesen. Die Neapolitaner, die aus den letzten acht Partien nur sieben Punkte holten, mussten Rang 3 an Udinese (2:0 gegen Genoa) abgeben. Auch Lazio Rom zog durch das 2:0 in Bergamo vorbei.
Cagliari - Juventus Turin 0:2 (0:1). - 20'000 Zuschauer (in Triest). - Tore: 6. Vucinic 0:1. 74. Canini (Eigentor) 0:2. - Bemerkungen: Lichtsteiner bei Juventus nach 23 Minuten verletzt ausgeschieden und mit Halskrause auf Bahre vom Platz getragen.
Inter Mailand - AC Milan 4:2 (1:1). - 80'000 Zuschauer. - Tore: 14. Milito 1:0. 44. Ibrahimovic (Foulpenalty) 1:1. 46. Ibrahimovic 1:2. 52. Milito 2:2. 79. Milito (Handspenalty) 3:2. 87. Maicon 4:2.
Siena - Parma 0:2 (0:0). - 8644 Zuschauer. - Tore: 67. Giovinco 0:1. 92. Floccari 0:2. - Bemerkung: Parma ohne Feltscher (Ersatz).
Atalanta Bergamo - Lazio Rom 0:2 (0:1). - 6'635 Zuschauer. - Tore: 35. Kozak 0:1. 91. Cana 0:2.- Bemerkung: 81. Rote Karte gegen Stendardo (Atalanta/Reklamieren).
Bologna - Napoli 2:0 (1:0). - 26'647 Zuschauer. - Tore: 17. Diamanti 1:0. 64. Rubin 2:0. - Bemerkungen: Bei Napoli ab 67. Dzemaili (verwarnt) für Inler. 89. Rote Karte gegen Dzemaili und Morleo (Bologna) wegen Unsportlichkeit.
Novara - Cesena 3:0 (1:0). - 8000 Zuschauer. - Tore: 29. Rigoni (Foulpenalty) 1:0. 67. Rigoni (Handspenalty) 2:0. 85. Rigoni 3:0. - Bemerkungen: Novara mit Morganella (verwarnt), Cesena mit Von Bergen.
Palermo - Chievo 4:4 (2:2). - 22'617 Zuschauer. - Tore: 10. Miccoli (Foulpenalty) 1:0. 19. Miccoli 2:0. 27. Pellissier 2:1. 30. Urbe 2:2. 46. Luciano 2:3. 72. Pellissier 2:4. 74. Miccoli 3:4. 89. Silvestre 4:4. - Bemerkungen: Chievo ohne Facchinetti (nicht im Aufgebot).
Udinese - Genoa 2:0 (1:0). - 19'000 Zuschauer. - Tore: 30. Di Natale 1:0. 66. Floro Flores 2:0. - Bemerkungen: Udinese ab 73. mit Fernandes, ohne Abdi (nicht im Aufgebot). 29. Gelb-rote Karte gegen Kucka (Genoa/Foul). 38. Rote Karte gegen Palacio (Genoa/SR-Beleidigung).
Am Samstag: Lecce - Fiorentina 0:1 (0:1). AS Roma - Catania 2:2 (0:0).
Rangliste: 1. Juventus 37/81 (65:19). 2. AC Milan 37/77 (72:32). 3. Udinese 37/61 (50:35). 4. Lazio Rom 37/59 (53:46). 5. Napoli 37/58 (64:45). 6. Inter Mailand 37/58 (57:52). 7. AS Roma 37/53 (57:52). 8. Parma 37/53 (53:53). 9. Bologna 37/51 (41:42). 10. Catania 37/48 (47:50). 11. Chievo Verona 37/46 (34:45). 12. Atalanta Bergamo 37/46 (40:40). 13. Fiorentina 37/45 (37:43). 14. Siena 37/44 (44:43). 15. Palermo 37/43 (52:60). 16. Cagliari 37/42 (37:46). 17. Genoa 37/39 (48:69). 18. Lecce 37/36 (40:55). 19. Novara 37/32 (34:63). 20. Cesena 37/22 (22:57).

SDA-ATS