Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Juventus Turin mit erster Heimniederlage seit 2015

Juventus gerät zum ersten Mal seit Beginn der Meister-Dynastie in Bedrängnis. Die Turiner verlieren nach über zwei Jahren und 41 Partien wieder ein Serie-A-Heimspiel - 1:2 gegen Lazio Rom.

Tief in der Nachspielzeit drohte Lazio der Coup noch zu entgleiten. Joker Patric räumte einen Gegenspieler mit gestreckten Beinen aus dem Weg, der Referee zeigte aufgrund der Videoaufnahmen auf den Elfmeterpunkt. Paulo Dybala war dem Druck in der 97. Minuten aber nicht gewachsen, Lazios albanischer Keeper Thomas Strakosha wehrte den Foulpenalty des Argentiniers ab.

Nachdem der aktuelle Liga-Topskorer Ciro Immobile nach der Pause innerhalb von sieben Minuten mit zwei Treffern den Umschwung erzwungen hatte, reagierte der Titelhalter mit Stephan Lichtsteiner in der Startformation energisch. Doch der zweite Punktverlust nach dem 2:2 in Bergamo Anfang Oktober war nicht mehr abzuwenden.

Erstmals seit dem 23. August 2015 und einem 0:1 gegen Udinese traf der Serien-Champion im eigenen Stadion in der Meisterschaft auf unüberwindbaren Widerstand. Gegen Lazio endete ein veritabler Triumphzug nach 783 Tagen; in allen Wettbewerben waren die Bianconeri vor eigenem Anhang sogar während 57 Partien unschlagbar gut.

"Eine unnötige Niederlage! Es ist jetzt Zeit, wieder aufzustehen und sich zurückzukämpfen", meldete Lichtsteiner nach der Enttäuschung. Allzu viel Marge für Auszeiten besitzen die Turiner nicht mehr. Der Rückstand auf den makellosen Leader Napoli beträgt nun fünf Punkte. Die Süditaliener gewannen dank Lorenzo Insigne bei der AS Roma mit 1:0.

Resultat und Rangliste:

Roma - Napoli 0:1 (0:1). - 37'914 Zuschauer. - Tor: 20. Insigne 0:1.

Juventus Turin - Lazio Rom 1:2 (1:0). - 40'544 Zuschauer. - Tore: 23. Douglas Costa 1:0. 47. Immobile 1:1. 54. Immobile (Foulpenalty) 1:2. - Bemerkungen: Juventus mit Lichtsteiner (bis 73.). 97. Strakosha (Lazio Rom) hält Foulpenalty von Dybala.

Das weitere Programm der 8. Runde. Am Sonntag. 12.30 Uhr: Fiorentina - Udinese. 15.00 Uhr: Bologna - SPAL, Cagliari - Genoa, Crotone - Torino, Sampdoria Genua - Atalanta Bergamo, Sassuolo - Chievo Verona. 20.45 Uhr: Inter - AC Milan. - Montag, 20.45 Uhr: Hellas Verona - Benevento.

1. Napoli 8/24 (26:5). 2. Inter Mailand 7/19 (14:3). 3. Lazio Rom 8/19 (21:10). 4. Juventus Turin 8/19 (21:7). 5. AS Roma 7/15 (14:5). 6. Torino 7/12 (12:11). 7. AC Milan 7/12 (10:10). 8. Sampdoria Genua 6/11 (8:8). 9. Chievo Verona 7/11 (9:9). 10. Bologna 7/11 (6:7). 11. Atalanta Bergamo 7/9 (12:10). 12. Fiorentina 7/7 (10:10). 13. Udinese 7/6 (12:13). 14. Cagliari 7/6 (4:11). 15. SPAL Ferrara 7/5 (6:12). 16. Crotone 7/5 (4:12). 17. Sassuolo 7/4 (4:15). 18. Hellas Verona 7/3 (3:16). 19. Genoa 7/2 (5:11). 20. Benevento 7/0 (2:18).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.