Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rümlang ZH - Der Sicherheitstechnikkonzern Kaba hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2009/10 gegenüber der Vorjahresperiode einen Umsatzrückgang um 7,8 Prozent auf 562,5 Mio. Fr. hinnehmen müssen. Bereinigt um Akquisitions- und Währungseffekte ging der Umsatz um 4,6 Prozent zurück.
Der Konzerngewinn stieg trotzdem um 3,8 Prozent auf 43,2 Mio. Franken. Vor allem tiefere Finanzierungskosten sowie eine voraussichtlich tiefere Steuerbelastung verbesserten das Ergebnis, wie Kaba mitteilt.
Der operative Gewinn (EBIT) ging um 7,9 Prozent auf 72,6 Mio. Fr. zurück. Bereinigt um einmalige Kosten für Kapazitätsanpassungen, Währungseinflüsse und einen geringen Akquisitionseffekt reduzierte sich der EBIT um 2,2 Prozent.
Das Segment Access + Data Systems erzielte insgesamt einen um 6,7 Prozent (organisch: 3,8 Prozent) geringeren Umsatz von 305,1 Mio. Franken. Der EBIT ging nach Abzug der Restrukturierungskosten um 16 Prozent auf 45,1 Mio. Fr. zurück.
Access + Data Systems litt insbesondere unter der Nachfrageschwäche in den USA. Dort drückte die zunehmende Nachfrageschwäche bei den Hotel-Schliessanlagen auf den Umsatz. Dieser reduzierte sich um 11,3 Prozent auf 70,5 Mio. Franken.
In Europa verbuchte Kaba zwar ebenfalls weniger Verkäufe, der Rückgang fiel mit 3,3 Prozent (220,7 Mio. Franken) jedoch deutlich geringer aus.
Das Segment Industrial Locks verzeichnete einen organischen Umsatzrückgang um 15,5 Prozent auf 78,1 Mio. Franken, und die Sparte Key Systems setzte 94,7 Mio. Fr. um. Dies entspreche organisch einem Minus von 3,3 Prozent, hiess es.
Ein organisches Wachstum von 1,3 Prozent auf 92,6 Mio. Fr. verbuchte hingegen das Segment Door Automation. Die Wirtschaftskrise dürfte noch bis 2011 andauern und auch in den kommenden Monaten negative Umsatztrends verursachen, vermutet Kaba.
Die Aktien von Kaba verbuchten deutliche Kursgewinne.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS