Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Handball - Die Kadetten Schaffhausen benötigen noch einen Sieg zur erfolgreichen Titelverteidigung. Das Team von Petr Hrachovec bezwingt Wacker Thun zu Hause 35:23 und geht in der Finalserie 2:1 in Führung.
Die Vorentscheidung fiel zu Beginn der zweiten Halbzeit, als sich die Kadetten bis zur 39. Minute von 17:14 auf 24:15 absetzten. Vier der sieben Tore erzielten die Schaffhauser in Unterzahl, wobei es ihnen die Thuner einfach gemacht hatten.
Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen 3:1 (4.) in Führung. Es dauerte bis zur 11. Minute, ehe die favorisierten Kadetten erstmals vorne (7:6) lagen. Von der 17. bis zur 21. Minute zogen sie dann von 10:9 auf 14:9 davon. Zwar kamen die Thuner nochmals auf zwei Treffer (13:15/29.) heran, doch die Schaffhauser liessen sich nicht mehr vom Erfolgsweg abbringen.
Sämtliche zwölf Feldspieler des Heimteams trugen sich in die Torschützenliste ein, acht schossen drei Treffer und mehr - am erfolgreichsten war Leszek Starczan (5). Auch Goalie Arunas Vaskevicius überzeugte mit 14 Paraden. Bei Wacker zeichnete Luca Linder für sechs Tore verantwortlich. Die vierte Partie findet morgen (Freitag) um 19.30 Uhr in Thun statt.

SDA-ATS