Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Deutschland - Leverkusens Linksverteidiger Michal Kadlec ist in der Nacht auf Sonntag das Opfer von zwei Kölner Hooligans geworden.
Die beiden Männer sollen nach dem Verlassen einer Diskothek auf den tschechischen Internationalen eingeschlagen haben. Dabei sei ihm das Nasenbein gebrochen worden. Die Schläger hätten sich als Köln-Fans zu erkennen gegeben, ihn kurz beleidigt, dann habe er einen heftigen Schlag gespürt, sagte Kadlec, der nach dem 1:0-Erfolg in Hoffenheim mit Teamkollegen die Diskothek besuchte. Die Täter konnten durch die Polizei ermittelt werden. Kadlec soll am Montag in Köln operiert werden.

SDA-ATS