Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am 124. Brünig-Schwinget kommt es zu einer Rarität. Mit Schlussgang-Teilnehmer Bernhard Kämpf, Philipp Reusser und Christian Stucki gibt es gleich drei (Berner) Festsieger.

Im zwölfminütigen Schlussgang zwischen Kämpf und Kilian Wenger, den Siegern der Jahre 2015 und 2014, ereignete sich wenig Spektakuläres. Kämpf wusste, dass ihm ein Gestellter zum Sieg reichen würde.

Der 29-jährige Sigriswiler ahnte jedoch kaum, dass er seinen zweiten Erfolg im Bergfest würde teilen müssen. Mit Reusser und Stucki nutzten zwei andere Berner Schwinger die Pattsituation aus und zogen nach Punkten durch Plattwürfe im sechsten Gang noch gleich.

Giger und Orlik ausgebremst

Der mit einer etwas überraschenden Niederlage gegen Samuel Giger gestartete Stucki kam dadurch zu seinem dritten Triumph auf dem Brünig nach 2009 und 2012. Für Reusser war es der grösste Erfolg der Karriere.

Im Hoheitsgebiet der Berner und der Innerschweizer wurde den beiden jungen, starken Nordostschweizern Armon Orlik und Samuel Giger das Leben schwer gemacht. Orlik bekam zwei Eidgenossen sowie die aufstrebeden Matthias Aeschbacher und Marcel Bieri vorgesetzt, während Giger es mit vier Eidgenossen zu tun bekam. Die Youngsters vermochten ein paar dieser Gewichte nicht zu stemmen. Beide fielen nach dem 4. Gang aus der Entscheidung.

Auch ohne die verletzten Spitzenschwinger Matthias Glarner, Matthias Sempach und Remo Käser - er musste auf dem Brünig im Anschwingen mit einer Knieverletzung aufgeben - spielten die Berner eine klare Überlegenheit aus. Nebst den drei Festsiegern stellten sie auch die beiden Schwinger im 2. Rang, Kilian Wenger und Matthias Aeschbacher.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS